Einsatzwehr

Unter der " Einsatzwehr " verstehen wir diejenigen Feuerwehrleute, welche in ständiger Einsatzbereitschaft den Schutz der Bevölkerung und Einrichtung in unserer Gemeinde sicherstellen. Sämtliche Mitglieder versehen ihre Aufgaben freiwillig und ehrenamtlich. Nahezu wöchentlich sind Ausbildungs - und Übungsabende notwendig, um die große Anzahl an notwendigem, feuerwehrtechnischem Gerät zu beherrschen.

Ein optimales Zusammenspiel der Mannschaft ist Voraussetzung für ein gutes Gelingen bei den unterschiedlichsten Schadenslagen. Eine gut ausgebildete Mannschaft, mit hoher Motivation und die entsprechende Ausstattung an feuerwehrtechnischem Gerät, stellen für uns das größte Kapital dar.

Das Einsatzgebiet unserer Feuerwehr hat sich im Laufe der Zeit um vieles erweitert. Nicht nur das Löschen von Bränden steht im Vordergrund, sondern auch vielfältige andere Aufgaben.

Die vier Schlagwörter retten - löschen - bergen - schützen fassen alle Feuerwehraufgaben zusammen.

Retten von Menschen, Tieren und Sachwerten.
Schadensbekämpfung bei Bränden, Explosionen und Elementarereignissen.
Befreien von Menschen und Tieren aus Notlagen.
Hilfe leisten bei Öl- und Gefahrgutunfällen.

Die Vielseitigkeit der Mannschaft, die sich aus den unterschiedlichsten Berufsgruppen zusammensetzt, gibt der Sache einen besonderen Reiz. Jeder wird gebraucht und kann auch sein berufliches Fachwissen auf unterschiedlichste Weise einbringen. Das berufliche Spektrum geht vom Studenten, Handwerker, Arbeiter bis hin zum Ingenieur. Und so sammelt sich sehr großes Wissen an, welches bei den Einsätzen genutzt werden kann.Rund um die Uhr sind die Helfer für den Dienst an der Allgemeinheit bereit. Sobald das schrille Signal aus dem Funkmeldeempfänger ertönt, eilen die Frauen und Männer ins Feuerwehrhaus, rüsten sich in windeseile mit der notwendigen Schutzkleidung aus. Innerhalb weniger Minuten nach der Alarmierung rücken die ersten Fahrzeuge aus. Die Feuerwehr Sinzheim besteht aus der Kernwehr des Hauptortes und den Löschgruppen Winden, Leiberstung, Halberstung, Schiftung und Müllhofen.